Fassung vom 05.03.2012


Präambel:
In unserer Schule leben, lernen und arbeiten etwa 200 Menschen. Damit sich alle wohl- fühlen, brauchen wir Regeln.

1. Freundlichkeit und Respekt

  • Wir sind zueinander freundlich und höflich.
  • Wir schlagen, treten, kratzen, spucken, beißen usw. nicht.
  • Wir lachen niemanden aus.
  • Wir sagen keine schlimmen Wörter.
  • Wir Schüler folgen den Anweisungen der Erwachsenen.
  • Wir halten die Pausenregeln für die Aula und den Schulhof und unsere Klassenregeln ein. 

2. Rücksichtnahme

  • Wir reden höflich miteinander.
  • Wir gehen leise durch unsere Schule.
  • Auf den Gängen und Treppen gehen wir möglichst auf der rechten Seite.
  • Wir achten an allen Ein- und Ausgängen aufeinander und drängeln nicht. 
  • Wir werfen und schießen nicht mit Gegenständen (wie z.B. Steinen, Nüssen, Schneebällen, Sand usw.).
  • Fußball und andere Ballspiele spielen wir nur auf dem Sportplatz oder im „Käfig“.

3. Behutsamkeit

  • Wir gehen mit der Natur vorsichtig um, d.h. wir beschädigen keine Pflanzen und klettern nicht auf Bäume.
  • Wir benutzen Spielgeräte nur so, wie der Hersteller es sich gedacht hat. 
  • Wir gehen mit dem Eigentum der Schule (Tische, Stühle, Spielgeräte, Bücher usw.) und dem der Mitschüler (Stifte, Schere, Jacken, Ranzen usw.) vorsichtig um.
  • Wir zerstören keine Ausstellungsobjekte. 

4. Organisation

  • Wir kommen pünktlich zur Schule und zu jedem Stundenbeginn.
  • Die Eingangshalle ist der Ort, wo wir uns verabschieden oder wieder in Empfang genommen werden.
  • Während der Schulzeit bleiben wir auf unserem Schulgelände und halten vereinbarte Grenzen ein.
  • Eine Tafel zeigt uns an, ob wir in der Pause in der Aula und draußen sind oder nur draußen spielen.
  • Sollte es regnen, klingelt es dreimal. Dann bleiben wir im Klassenraum.
  • Vor der ersten großen Pause frühstücken wir im Klassenraum. 
  • Handys dürfen während der Schulzeit nicht benutzt werden.
  • Elektronische Spielgeräte und Tauschkarten dürfen wir nicht mit zur Schule bringen.
  • Wenn jemand krank ist, wird er bzw. sie in der Schule krank gemeldet. Spätestens am dritten Tag muss eine schriftliche Entschuldigung abgegeben werden.

5. Ordnung und Sauberkeit

  • Wir halten die Toiletten sauber, beschädigen und verstopfen sie nicht.
  • Wir achten auf Sauberkeit im Schulgebäude und auf dem Schulgelände.
  • Wir trennen unseren Müll.
  • Schmutzige Schuhe ziehen wir am hinteren Eingang aus und stellen sie in das Schuhregal. 
  • Unsere Jacken hängen wir im Flur an die Haken.
  • Unsere Schals, Mützen und Handschuhe stecken wir in den Ranzen. 
  • Nach jeder Unterrichtsstunde räumen wir unseren Arbeitsplatz auf. 
  • Benutzte Spiele und Bücher stellen wir geordnet an ihren Platz zurück.

6. Arbeitsmaterial

  • Sportzeug bringen wir im Turnbeutel mit und nehmen es am gleichen Tag wieder mit nach Hause.
  • Wir erledigen unsere Hausaufgaben regelmäßig und vollständig. 
  • Bei Krankheit versuchen wir Versäumtes nachzuholen. 
  • Wir achten darauf, dass wir unser Arbeitsmaterial immer vollständig und gebrauchsfähig dabei haben. 

7. Wer sich nicht an Regeln hält, muss mit Folgen rechnen:

  • mündliche Verwarnung
  • Abschrift des entsprechenden Teils der Schulordnung/Aufschreiben des Regelverstoßes/Abfassen einer Begründung für diese Regel
  • Pausenverbot
  • Führen eines Schultagebuchs
  • Einbehaltung des Handys, der Tauschkarten, der elektronischen Geräte und Abholung der Dinge durch die Eltern
  • Ausschluss von Schulveranstaltungen
  • Elterngespräch
  • Arbeiten für die Gemeinschaft

8. Vorschläge zur Konfliktlösung:

  • Ich hole einen Erwachsenen oder ein älteres Kind.
  • Ich bleibe ruhig. 
  • Ich rede mit meinem Streitpartner.
  • Ich helfe anderen und hole Hilfe.
320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1024
Astrid-Lindgren-Schule · Heilswannenweg 24 · 31008 Elze ·  Tel.: 05068 · 4451 · info@grundschule-elze.de previous_pageTOP